Kontakt Karriere als Altenpfleger

„Ich kann alles erreichen, wenn ich meine Ziele im Fokus behalte“

Roberto hinter dem Gebäude der Fachpflege Reutlingen.

Vom Altenpfleger zum Teamleiter: Der 32-jährige Roberto ist Teamleiter in der Fachpflege der Behindertenhilfe Reutlingen.

Er kümmert sich nicht nur um seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sondern auch um die Klientinnen und Klienten und um seine eigene Familie.Und alle diese Menschen sind ihm wichtig. Er weiß genau, wie bedeutend es ist, Verständnis und Respekt zu zeigen, denn das wünscht er sich selbst auch.

Nach seinem Hauptschulabschluss wollte Roberto im Pflegebereich arbeiten. So absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einem Krankenhaus und im Anschluss ließ er sich als Altenpfleger ausbilden. Und hier beginnt seine Geschichte in der BruderhausDiakonie: Nach seiner Ausbildung arbeitete er neun Jahre als Altenpfleger, bis er sich neu orientierte und in die Behindertenhilfe wechselte. Nach zwei Jahren wurde er stellvertretender Teamleiter, dann Teamleiter der Fachpflege. Neben Familie und Beruf bildet er sich außerdem zum Pflegedienstleiter weiter.

Als Teamleiter will Roberto für sein Team Ansprechpartner sein. Dabei spielt Vertrauen im Team für ihn eine zentrale Rolle. Eine solide Vertrauensbasis schafft er, indem er seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Gestaltung ihrer Arbeit Freiräume lässt. Natürlich werden Richtlinien und Gesetze bei der Gestaltung der Arbeit berücksichtigt.