Kontakt Praktikum bei der BruderhausDiakonie

„Jeder Tag ist ein unvergesslicher Tag“

Rebekka Hug vor ihrem derzeitigen Arbeitsplatz.

Rebekka Hug macht derzeit ein sechsmonatiges Praktikum bei der Behindertenhilfe der BruderhausDiakonie in Reutlingen. Die 21-Jährige studiert im vierten Semester Soziale Arbeit an der Hochschule in Esslingen.

Rebekka Hug hat sich bewusst für den Bereich der Behindertenhilfe entschieden. Aufgrund ihrer vorherigen Praktika in diesem Bereich wusste sie bereits, dass sie sehr gerne mit Menschen mit Beeinträchtigung arbeitet. Die BruderhausDiakonie hat sich für die Studentin entschieden, weil sich die Klientinnen und Klienten bei ihr wohlfühlen. Zudem bietet ihr die Größe der Stiftung im Hinblick auf ihr Studienfach Soziale Arbeit eine gute Orientierung.

Die 21-Jährige hat die Möglichkeit, in Wohngruppen für Menschen mit Behinderung mitzuarbeiten und Bereiche wie zum Beispiel Beratung, Betreuung und Verwaltung kennenzulernen. Besonders aufgefallen sei ihr, berichtet Rebekka Hug, wie viel Verantwortung die Führungskräfte hätten. Für einen funktionierenden Ablauf seien eine gute Organisationsfähigkeit und Teamarbeit notwendig. In ihrem derzeitigen Team sei das der Fall, sodass ein gutes Arbeitsklima vorherrsche.

Ihr persönlicher Fokus liege vor allem auf dem direkten Kontakt zu den Klientinnen und Klienten. Die Arbeit mit ihnen mache ihr viel Freude. "Jeder Tag ist ein unvergesslicher Tag." Für die Zukunft kann sie sich die Behindertenhilfe als Arbeitsbereich gut vorstellen.