Kontakt Jobs und Karriere

Pflegefachfrau und Pflegefachmann

Die Anforderungen an die Pflege und die pflegerischen Versorgungsstrukturen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Aus diesem Grund ist die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann entwickelt worden. Die Ausbildung verbindet die bisherigen Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege.

Die Auszubildenden erhalten bei uns einen ganzheitlichen Eindruck von der Pflegearbeit. Wir bieten Ihnen eine Vertiefung in der stationären oder ambulanten Pflege in Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung und Menschen mit psychischer Erkrankung an.

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann startet ab Herbst 2020, in einzelnen Pflegeschulen bereits im April 2020. Sie löst die bisherigen Ausbildungsberufe Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Altenpflegerin/Altenpfleger ab.

Informationen zur Ausbildung

Was ist unter generalistischer Pflegeausbildung zu verstehen?

Die bisherigen separaten Ausbildungsberufe Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Altenpflegerin/Altenpflegerin wird es in dieser Form nicht mehr geben. Ab 2020 wird eine neue generalistische Pflegeausbildung die Inhalte der genannten Berufe zielführend vereinen.

Voraussetzungen

Aufgaben

Ablauf und Dauer der Ausbildung

Vergütung

Welche Unterschiede gibt es zu den bisherigen Ausbildungen?

Die generalistische Pflegeausbildung umfasst nicht nur einen Versorgungsbereich, sondern sieht Praxiseinsätze in allen Versorgungsbereichen wie zum Beispiel Akutpflege, Kinderkrankenpflege, Langzeitpflege, geronto-, kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung vor. Dadurch erhalten Sie als Auszubildende oder Auszubildender ein ganzheitliches Bild der Pflege von Menschen aller Altersgruppen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die neue Ausbildung EU-weit anerkannt wird. Außerdem beinhaltet das Pflegeberufereformgesetz sogenannte vorbehaltene Tätigkeiten, die nur Pflegefachkräfte ausführen dürfen. Dies stärkt das Ansehen des Berufs zusätzlich.

Wo können Sie die neue Pflegeausbildung absolvieren?

Die neue Pflegeausbildung können Sie an jeder Altenpflegeschule und Krankenpflegeschule in Deutschland absolvieren. Für den praktischen Teil der generalistischen Ausbildung stehen Ihnen ab 2020 die Pflegeeinrichtungen der BruderhausDiakonie zur Verfügung.

Ab wann können Sie sich für die neue Ausbildung bewerben?

In den meisten Ausbildungsstätten startet der erste Jahrgang der neuen Pflegeausbildung im Herbst 2020, in einzelnen Pflegeschulen bereits im Frühjahr 2020. Die Bewerbungsphasen beginnen jeweils ein Jahr vor Ausbildungsstart, Sie können sich also jetzt schon bewerben.

Standorte

Ausbildungsorte

Region Reutlingen:

Region Stuttgart:

Region Freudenstadt, Tübingen, Zollernalb:

Region Südbaden:

Region Bodensee-Oberschwaben:

Kontakt

Lisa Christner Projektleitung Personalentwicklung BruderhausDiakonie
Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg

Ringelbachstraße 211
72762 Reutlingen

Telefon 07121 278-458

Weitere Informationen

Fragen zur BewerbungMehr erfahren
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichtenMehr erfahren